U-Bahn fahren in London – sparen geht ganz einfach!

Oyster Card, Kreditkarte oder bar? Heute geht es um das Thema Geld sparen beim U-Bahn fahren in London. Im Januar 2014 habe ich über die Oyster Card geschrieben und dir dort schon einiges an die Hand gegeben wie du beim U-Bahn fahren in London Geld sparen kannst. Doch wie sieht es jetzt anderthalb Jahre später aus?

U-Bahn fahren in London und dabei sparen

Meine Oyster Card zum U-Bahn fahren in London

Meine Oyster Card zum U-Bahn fahren in London – sparen ganz einfach!

Sicher möchtest du auch beim U-Bahn fahren in London nicht zu viel bezahlen. London macht hier einiges und hat das System noch mal verbessert. Es ist jetzt noch einfacher für dich beim U-Bahn fahren in London Geld zu sparen. Bis jetzt musstest du beim Fahren mit der Tube entscheiden, ob du eine Oyster Card erwirbst oder ein Ticket kaufst.
Wenn du bar ein Ticket für die Tube in London kaufst, musst du dich natürlich vorab für ein Ticket entscheiden. Da gibt es dann 8 Zonen, einfache Tickets, Tages Karten und noch eine Unterscheidung nach Hauptzeit und Nebenzeit (Peak / Off-peak). Da macht es schon einen Unterschied ob du ein Ticket für den ganzen Tag und nur für eine Zeit oder für zwei Zonen aber nur eine Fahrt brauchst. Eine einzelne Zone kostet £4.80 als Einzelfahrschein, bis zu 3 Zonen kannst du mit diesem Einzelfahrschein  befahren, aber nur in eine Richtung. Umsteigen ist aber kein Problem. Ein Tagesticket Off-peak kostet für bis zu 6 Zonen nur £12 Pfund. Mehr Infos zu den Preisen bekommst du direkt bei TFL, die Tabelle ist vielleicht etwas groß, doch enthält sie alle Preise. Es lohnt sich also nach drei Einzelfahrten. Doch manchmal weißt du ja nicht wieviel du am Tag fährst und welche Zonen.
Hier setzt dann die Oyster Card ein.

U-Bahn fahren in London – sparen nur mit der Oyster Card?

Auch wenn ich im letzten Absatz geschrieben habe Oyster Card komme ich doch jetzt auf das Beste im Londoner U-Bahn System. Denn um die Oyster Card Vorteile zu erhalten, musst du keine Oyster Card mehr erwerben. Du kannst mit deiner Kreditkarte bezahlen. In der Londoner U-Bahn und allen Fahrzeugen der TFL wie Bussen und Trams, findest du beim Einstieg in den Bus oder beim Betreten der U-Bahn Station gelbe Buttons. Diese sind zum kontaktlosen Betreten installiert. Wenn du eine Kreditkarte von MasterCard, VISA oder Amex hast und diese kontaktloses Bezahlen erlaubt, bist du schon bereit um beim U-Bahn fahren in London zu sparen.
Ob deine Kreditkarte kontaktloses Bezahlen unterstützt, siehst du an dem Zeichen mit drei Wellen.
Du hältst deine Kreditkarte oder Oyster Card beim Ein- und Aussteigen an den gelben Button, dieser piept dann und deine Fahrt wird registriert.

DKB VISA - Karte mit Kontaktloser Bezahlfunktion (die Wellen)

DKB VISA – Karte mit Kontaktloser Bezahlfunktion (die Wellen)

Denn einer der Vorteile bei dieser Bezahlart ist, dass du dir nicht vor dem U-Bahn fahren in London Gedanken darüber machen musst wohin und wie oft du fahren möchtest. Das System bucht dir höchstens den Beitrag einer Tageskarte für die durchfahrenden Zonen ab. Somit sparst du schon Zeit und Geld, da du nicht überlegen musst und Geld, da du eventuell eine zu hohe Fahrkarte gekauft hättest.
Das System hat aber noch einen Vorteil. Und zwar zahlst du kontaktlos auch weniger, als wenn du dir beim U-Bahn fahren in London eine Fahrkarte bar kaufst. Ein Einzelticket kostet zwischen £1.50 und £6.90 statt £4.80 bis £8.40. Auch bei den Tageskarten sparst du, wenn du nur in den ersten drei Zonen fährst, zahlst du statt £12 nur £7.50! Das sind £4.50 pro Tag. Die Höchstsumme, wenn du dich in den ersten drei Zonen bewegst und eine Woche da bist, sind £37.70. Du bekommst also 7 Tage für den Preis von 5. So macht das U-Bahn fahren in London gleich viel mehr Spaß!
Als Nachteil ist festzuhalten, dass es keine ermäßigten Fahrtkarten gibt. Doch die Vorteile überwiegen. Einfach mit deiner deutschen Kreditkarte einsteigen, losfahren und dabei noch Geld und Zeit sparen! Dieses System wünsche ich mir häufiger. Denn bei vielen Preissystemen beim öffentlichen Nahverkehr blickt man nicht durch. Da finde ich das System in London für Touristen und Einheimische einfach optimal. Zu Hause angekommen siehst du dann auf der Kreditkartenabrechnung deine Fahrten.
Was ist also neu? Du brauchst keine Oyster Card und kannst einfach deine Kreditkarte nutzen um in London U-Bahn zu fahren. Das macht es für dich noch einfacher, da du dich nicht anstellen musst und zum Sparen eine Extrakarte kaufen müsstest.
Hast du Fragen oder Tipps für uns zum U-Bahn fahren in London? Dann schreib uns über die Kommentarfunktion.

33 Comments
  1. 5. Februar 2016
    • 6. Februar 2016
      • 27. Mai 2016
        • 27. Mai 2016
  2. 8. Juni 2016
    • 8. Juni 2016
      • 8. Juni 2016
  3. 21. September 2016
    • 21. September 2016
      • 19. Mai 2017
  4. 25. Oktober 2016
    • 26. Oktober 2016
  5. 12. Dezember 2016
  6. 24. Februar 2017
  7. 5. März 2017
    • 11. März 2017
  8. 28. April 2017
    • 29. April 2017
  9. 27. Juni 2017
    • 9. Juli 2017
  10. 18. Juli 2017
    • 18. Juli 2017
  11. 1. August 2017
    • 2. August 2017
  12. 20. August 2017
  13. 18. Oktober 2017
    • 20. Oktober 2017
  14. 12. Dezember 2017
  15. 17. April 2018
  16. 19. April 2018

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.