Mercure Hatfield Oak Hotel

Auf unserem Rückweg von Cornwall übernachteten wir noch zwei Tage im Mercure Hatfield Oak Hotel bei London. Wir fuhren mit unserem Auto von Cornwall nach London und suchten daher ein Hotel bei dem wir gut parken konnten, es aber auch nicht weit zum Wembley Stadion ist. Denn wir besuchten noch das letzte Spiel der NFL International Series 2015 zwischen den Detroit Lions und den Kansas City Chiefs.

Mercure Hatfield Oak Hotel – nördlich von London

Mercure Hatfield Oak Hotel - Rückansicht aus dem Zimmer ins Grüne

Mercure Hatfield Oak Hotel – Rückansicht aus dem Zimmer ins Grüne

So entschieden wir uns für das Mercure Hatfield Oak Hotel. Das Hotel liegt im Norden Englands. Das Mercure Hatfield Oak Hotel ist sehr gut mit dem Auto zu erreichen. Dafür ist die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel in London sehr schlecht. Direkt nebenan ist die Universität von Hertfordshire. Am Hotel sind mehr als genug Parkplätze vorhanden. Als wir samstags ankamen, waren fast alle belegt, da das Hotel über das Wochenende gut gebucht war. Solltest du, wie wir, im Dunkeln ankommen, musst du etwas aufpassen, dass du die Einfahrt zum Parkplatz nicht verpasst. Diese ist etwas ungünstig gelegen, direkt nach dem Mercure Werbeschild.
Der Check In dauerte etwas, da vor uns noch andere Gäste waren und sich die Hotelangestellte ausreichend Zeit nahm, damit bei uns Gästen keine Fragen offen blieben. Nach dem Check In gingen wir zu unserem Zimmer. Leider gibt es im Mercure Hatfield Oak Hotel zwar zwei Stockwerke aber keine Fahrstühle. So mussten wir unser schweres Gepäck hochheben. Das Zimmer entschädigte dann aber für die Mühe. Es war für den Preis sehr groß und wir hatten genug Platz für unser Gepäck und natürlich auch uns selbst.

Mercure Hatfield Oak Hotel – Frühstück

Mercure Hatfield Oak Hotel - Unser Zimmer

Mercure Hatfield Oak Hotel – Unser Zimmer

Im Mercure Hatfield Oak hatten wir zwei Frühstücke. Sonntags gab es alles in Buffetform. Der Frühstücksraum war sehr voll und wir mussten sogar warten bis ein Tisch für uns gedeckt war. Am Buffet waren Rührei, Speck, Röstitaler, Müsli, Wurst, Obst und Plunder. Es dauerte zwar manchmal etwas bis aufgefüllt war, doch vermissten wir nichts.
Am Montagmorgen wunderten wir uns dann, der Frühstücksraum war leer und kein Buffet aufgebaut. Wochentags gibt es im Mercure Hatfield Oak Frühstück à la carte. Es wird dort nicht so viel gegessen, sodass die Speisen sonst kalt geworden wären. So stimmte die Qualität. Ich fand das Frühstück am Montag angenehmer und leckerer als am Sonntag.
Der Check Out verlief ohne Probleme und wir verließen das Mercure Hatfield Oak traurig, da der Urlaub hier endete.
Wir können das Mercure Hatfield Oak Hotel für Urlauber mit Auto empfehlen. Nach Stanmore ist es nicht weit, dort ist ein sehr günstiger Parkplatz direkt am U-Bahn Bahnhof, die U-Bahn bringt dich dann direkt in die Innenstadt oder wie uns direkt zum Wembley Stadion.

Mercure Hatfield Oak Hotel

Mercure Hatfield Oak Hotel

London - Nacht und Nebel

London – Nacht und Nebel

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.