Australien Campingplatz – Port MacDonnell Tourist Park

Wir übernachteten im Port MacDonnell Tourist Park, da dieser direkt am Meer lag. Zwar sieht man das Meer nicht, aber es war gut zu hören. In unserem Camper war das Meer aber nicht zu hören. Du findest den Platz im Internet unter http://www.woolwash.com.au/.

Nicht lange suchen

Unser Camper auf dem Stellplatz

Unser Camper auf dem Stellplatz

Der Port MacDonnell Tourist Park ist gut ausgeschildert und einfach zu finden, er liegt ein klein wenig außerhalb der Stadt und gehört keiner Kette an. Die Annehmlichkeiten von Big4 oder Top wie freies Wlan vermissten wir aber nicht. Etwas ungewohnt war, dass wir für die Duschen 10 Cent zahlen mussten. Doch diese 10 Cent reichten wirklich lange, ich musste nicht nachwerfen und habe das Wasser abgestellt ohne dass es von alleine ausging.

Der Stellplatz im Port MacDonnell Tourist Park war eigentlich groß genug, doch war da noch eine Betonplatte auf dem Stellplatz, auf dieser sollten wir nicht stehen, so mussten wir daneben einparken. Das klappte aber auch problemlos. Schnell den Strom angeschlossen und dann erkundeten wir den Campingplatz. Viel gab es nicht, die Duschen und Toiletten waren zwar nicht modern, aber sauber und freundlich.

Port MacDonnell Tourist Park – Grills und mehr

Grills und Sanitäranlagen findest du in diesem Gebäude

Grills und Sanitäranlagen findest du in diesem Gebäude

Vor der Küche standen auch zwei Gasgrills zur Verfügung. An diesen konnte man sogar die Flammengröße steuern. Auf den anderen Campingplätzen konnte man immer nur mit einem Knopfdruck den Gasgrill anschalten, aber nicht die Hitze regulieren. Direkt neben der Küche führt ein Weg direkt zum Strand. Der Gang ist zwar schmal und sandig, doch solltest du ihn gehen. Zwar war es bei uns zu kalt und wir sprangen nicht ins Meer, aber wir fanden so einiges aus dem Meer am Strand. Zum Beispiel auch einen Hummer.

Sehr freundlich war das Personal beim Checkin und Checkout nicht, vielleicht ist das normal bei Campingplätzen? Für die Schranke benötigten wir hier eine Chipkarte und keinen Code. Diese Karte mussten wir beim Verlassen wieder abgeben. Für 30 AUD die Nacht ist die Powered Site im Port MacDonnell Tourist Park genauso teuer wie in anderen Campingplätze auch. Uns hat aber die Lage sehr gut gefallen und es müssen ja nicht immer die bekannten Ketten sein.

Die Gegend ist toll

Strand bei Port MacDonnell Tourist Park

Strand bei Port MacDonnell Tourist Park

Auch Port MacDonnell hat einiges zu bieten und es lohnt sich die Stadt anzuschauen. Bei gutem Wetter lohnt es sich sicher auch schwimmen zu gehen. Mount Gambier und die erloschenen Vulkane sind auch nur etwa eine halbe Stunde Fahrt entfernt. Wir kamen von dort und setzten unsere Fahrt am nächsten Tag in Richtung der Great Ocean Road über Port Fairy und Port Campbell fort. Den Port MacDonnell Tourist Park würden wir auf jeden Fall wieder buchen. Auch da der Platz recht klein und daher sicher nie überlaufen ist.

Super schöner Strand

Super schöner Strand

Reste eines Hummers am Strand

Reste eines Hummers am Strand

Strand ganz in der Nähe des Campingplatzes

Strand ganz in der Nähe des Campingplatzes

Körper eines Hummers

Körper eines Hummers

Strand bei Port MacDonnell Tourist Park

Strand bei Port MacDonnell Tourist Park

Stellplatz im Port MacDonnell Tourist Park

Stellplatz im Port MacDonnell Tourist Park

Sanitäranlagen auf dem Campingplatz

Sanitäranlagen auf dem Campingplatz

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.