Australien Campingplatz – Western KI Caravan Park

Auf Kangaroo Island übernachteten wir im Western KI Caravan Park. Der Park liegt ganz im Westen der Insel. Da wir mit dem Auto die Fähre nutzten, mussten wir zwei Stunden fahren bis wir ankamen. Die Anfahrt lohnt sich schon alleine, die Natur ist so schön.

Augen auf bei der Anfahrt

Einfahrt Western KI Caravan Park

Einfahrt Western KI Caravan Park

Der Western KI Caravan Park war mit einem Schild direkt an der Abzweigung ausgeschildert. Wir dachten erst es ist Werbung und sind daran vorbei gefahren. Aber du weißt jetzt ja jetzt Bescheid. Das Campingplatz liegt direkt neben der Straße, diese ist aber weder zu sehen noch zu hören.

Dafür siehst und hörst du auf dem Campingplatz ganz viele Tiere. Zuerst fallen natürlich die Papageien und Vögel auf, die überall auf den Bäumen sitzen und singen und krächzen. Zur Rezeption mussten wir einfach dem Weg folgen. Hier saßen dann auch schon die ersten Kängurus. An der Rezeption lag der Briefumschlag für uns bereit. Die Rezeption hatte schon geschlossen, wir hatten aber vorreserviert und unsere späte Anreise angekündigt.

Zurecht finden auf Western KI Caravan Park

Papagei im Baum

Papagei im Baum

Zufällig war aber noch der Besitzer da und erklärte uns kurz den Western KI Caravan Park. Unser Stellplatz war direkt neben den Duschen. Ok nicht ganz direkt, aber in Sichtweite und näher dran gab es keinen Stellplatz. Trotzdem war der Stellplatz sehr ruhig und wir hörten nicht viel, außer den Tieren. Der Western KI Caravan Park war aber auch nicht voll, eher zu maximal 20% belegt.

Bevor wir unser Abendessen im Wohnmobil zubereiteten, gingen wir noch die beiden kurzen Wanderwege im Park ab. Der eine hieß Koala Walk, wir erwarteten aber nicht welche zu sehen sondern suchten die Papageien in den Bäumen. Zufällig entdeckte ich dann den ersten Koala hier im Western KI Caravan Park im Eukalyptus Baum sitzen. Das kleine Wollknäuel schlief dort seelenruhig vor sich hin. Auf unserem weiteren Rundweg fanden wir neben einigen Kängurus dann noch vier weitere Koalas. Der zweite Rundweg führte uns dann an Truthähnen und Gänsen vorbei. Also nicht mehr ganz so spektakulär.

Optimaler Platz

Koala im Baum

Koala im Baum

Im Camper war nur Platz für eine Person, also baute ich draußen auf dem Waldboden die Campingtische auf. Direkt im Baum vor mir gab es dann Grunzgeräusche, auch da saß ein kleiner Koala. Wer kann schon von sich behaupten neben einem Koala geschlafen zu haben? Alleine dafür kann ich den Western KI Caravan Park empfehlen.

Natürlich ist das nicht das einzige. Auch die Duschen und Toiletten sind sauber und gepflegt. Man muss nur die Türen schließen, dann kommen auch keine Tiere rein. Die Stellplätze sind gut und auch breit. Teuer war es auch nicht. Außerdem waren wir so schon gleich am anderen Ende der Insel und konnten am nächsten Morgen gleich in den Flinders Chase National Park starten. Wir genossen unsere Nacht im Western KI Caravan Park.

Sanitäranlagen Western KI Caravan Park

Sanitäranlagen Western KI Caravan Park

Stellplatz Western KI Caravan Park

Stellplatz Western KI Caravan Park

Truthahn auf dem Campingplatz

Truthahn auf dem Campingplatz

Känguruh auf dem Campingplatz

Känguruh auf dem Campingplatz

No Responses

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.