Maritim Bonn

Dieses Mal verschlug es mich dienstlich nach Bonn. Ich suchte ein passendes Hotel und hatte auch schon einige Bewertungen gelesen, daher entschied ich mich zwar für das Maritim Bonn, aber ich war schon etwas „vorgewarnt“. Das Hotel liegt ganz in der Nähe der großen Standorte von Post und Telekom, direkt an der Autobahn und ist damit gut per Auto, aber auch mit der Straßenbahn zu erreichen. Ich bin mit dem Zug angereist, daher war die Straßenbahn meine erste Wahl. Ich hatte vorher noch nicht in dem Hotel übernachtet, hatte dort aber schonn Veranstaltungen.

Altmodisches Maritim Bonn

Zimmer im Maritim Bonn

Zimmer im Maritim Bonn

Von daher kannte ich das große Foyer des Maritim Bonn mit den vielen Restaurants. Schon hier ist die Einrichtung eher dunkel und altmodisch. Es gibt viele Goldapplikationen, am Fahrtstuhl, dem Treppenhaus, der Rezeption usw. Im Maritim Bonn wurde ich an der Rezeption freundlich empfangen. Leider wurde ich nicht auf alle Annehmlichkeiten des Hotels hingewiesen. Selbst der Hinweis auf das Frühstück fehlte und wurde erst auf Nachfrage ohne Elan gegeben. Das Frühstück war in der Zimmerrate inklusive. Von anderen Hotels bin ich hier mehr Service gewohnt. Besonders da sich Maritim ja als hochwertige Hotelkette sieht. Da habe ich in anderen Hotels an der Rezeption mehr Informationen für meinen Aufenthalt bekommen.
Von der Rezeption aus geht es per Aufzug in die Zimmer. Es stehen für das große Maritim Bonn nur 4 Aufzüge zur Verfügung, davon war einer defekt und die Steuerung der anderen war etwas merkwürdig, daher dauerte es etwas bis ich mein Zimmer beziehen konnte. Mein Zimmer 304 lag im dritten Stock des Maritim Bonn. Da ich wie gesagt schon die Bewertungen des Maritim Bonn gelesen hatte, war ich vorgewarnt. Denn es gab auf dem Zimmer wirklich einen kleinen Röhrenfernseher. Das im Jahr 2014 in einem hochklassigen Hotel ist auf gar keinen Fall zeitgemäß. Die restliche Ausstattung des Zimmers passte aber zum Fernsehgerät. Die Wand des Zimmers im Maritim Bonn war mit einer altmodischen Tapete tapeziert, die Möbel waren aus einem dunklen Holz und auch die Vorhänge passten zum altmodischen Design. Das Bett war aber bequem und ich habe auch gut geschlafen. Außerdem war das Zimmer und das Bad sehr sauber. Im Bad ist eine Badewanne vorhanden. Es gibt aber keine Mischbatterie, so muss man am Waschbecken und bei der Badewanne das Wasser mit Kalt- und Warmwasserhahn regeln, das passt auch zum altmodischen Eindruck. Dazu kommt leider auch, dass es in der Nähe des Bettes in meinem Zimmer keine Steckdose gab. Im gesamten Zimmer gab es zwei freie Steckdosen, eine am Schreibtisch und die zweite am Fenster. Die Größe war für den Preis des Zimmers angemessen und mehr als ausreichend. So lag aber die Steckdose am Fenster auch zu weit vom Bett entfernt. Dort stand aber noch ein kleiner Tisch mit zwei Stühlen.

Großer Frühstückssaal im Maritim Bonn

Maritim Bonn

Maritim Bonn

Das Frühstücksbuffet ist in einem der Restaurants des Maritim Bonn aufgebaut. Mit einem der drei funktionierenden Fahrstühlen ging es nach unten und dort dann zum Buffet. Auch hier vermisste ich etwas Service, ich wurde nicht an einen Platz geführt, sondern musste mir diesen selbst suchen. Das Frühstücksbuffet ist sehr reichhaltig, es gibt Fisch, Wurst, Käse, Marmelade, Baked Beans, Rührei, Speck, Brot, viele Sorten Brötchen, Joghurt, Obst und vieles mehr. Jeden Morgen standen vier verschiedene Säfte zur Wahl, dazu Kaffee und verschiedene Teesorten. Durch die Größe des Maritim Bonn und da es nur ein Frühstücksbuffet gibt war der Saal etwas voll. Das Frühstück war sehr gut und so wie ich das in einem hochklassigen Hotel erwartet habe.
Der Checkout war wieder professionell aber nicht über freundlich. Die Rechnung wurde nur ausgedruckt und erst nachdem man merkte, dass ich diese falte wurde mir ein Briefumschlag angeboten. Auch hier scheint es mit dem Servicegedanken nicht zu stimmen, die Frage nach einem Briefumschlag hatte ich sonst in allen Hotels. Auch wenn es nur ein kleines familiengeführtes Hotel war. Da ich auf Dienstreise war, hatte ich keine Gelegenheit den Spa- und Fitnessbereich des Hotels zu begutachten.
Durch die altmodischen Zimmer, den etwas unruhigen Frühstücksraum und die generelle Atmosphäre im Maritim Bonn ist es für mich nur eingeschränkt weiterzuempfehlen, auch die Homepage finde ich nicht übersichtlich. Das Preis- / Leistungsverhältnis stimmt für mich hier nicht. Durch die Nähe zu den Zentralen der großen in Bonn ansässigen Firmen ist es aber manchmal die beste Alternative. Für einen privaten Urlaub in Bonn würde ich mir ein anderes Hotel suchen.

Maritim Bonn
  • Zimmer
  • Frühstück
  • Freundlichkeit
  • Sauberkeit
3.3

Summary

Altmodisches Hotel in dem ich mir mehr Service und Freundlichkeit erwartet hätte.

Sending
User Review
0 (0 votes)
One Response
  1. 2. Juli 2014

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.