Premier Inn St. Pancras – Super Service – kein Wasser

Wenn wir in London sind suchen wir uns immer andere Hotels, um auch neue Hotels zu testen. Dieses Mal übernachteten wir im Premier Inn St. Pancras. Das Hotel liegt maximal 5 Gehminuten vom Bahn St. Pancras International entfernt.

Ankunft im Premier Inn St. Pancras

Premier Inn St. Pancras

Premier Inn St. Pancras

Wieso wir in diesem Hotel nicht übernachten als wir mit dem Eurostar letztes Jahr in London waren kann ich auch nicht sagen. Denn das Premier Inn St. Pancras liegt direkt in der Nähe des Bahnhofes und der Endstation des Eurostars. Da musst du dir gar keine Gedanken machen über Preise der Londoner U-Bahn. Dieses Mal landeten wir aber am Flughafen London Heathrow. So fuhren wir mit dem Heathrow Express vom Flughafen bis zum Bahnhof Paddington. Von hier ging es mit der U-Bahn zum Bahnhof St. Pancras. Wie immer nutzen wir, um uns keine Gedanken über die UBahn Preise in London machen zu müssen, das Touch in and out System.

Vom Bahnhof aus liefen wir zum Hotel. Das Premier Inn St. Pancars liegt gegenüber der British Library. So konnten wir einfach den Wegweisern zur British Library folgen. Es sind wirklich nur fünf kurze Minuten bis zum Hotel. Als wir ankamen war es schon nach 23 Uhr. Trotzdem stand am Eingang keine Security und wir konnten mit dem Fahrstuhl in den 1. Stock fahren. Hier im 1. Stock befinden sich die Rezeption und das Restaurant. An der Rezeption wurden wir erwartet. Aber nicht, wie wir dachten von einem Menschen, sondern von einem Computer. Ok ein Hotel Angestellter war auch anwesend.

Doch der Check Inn im Premier Inn St. Pancras verlief ganz über den Computer. Ich musste den Nachnamen eingeben. Dann spuckte der Computer zwei Zettel aus, eine Quittung und einen Zettel mit der Zimmernummer. Die Zimmerkarten wurden auch vom Computer ausgegeben. Die erste steckte aber fest. Diese holte der Mitarbeiter dann raus und gab sie uns. Wahrscheinlich wird hier Geld gespart in dem für diese Position nun noch weniger bezahlt wird als zuvor als der Mitarbeiter auch den Check Inn gemacht hat. Mir ist das Ganze mit Computer Check Inn im Hotel etwas zu unpersönlich.

Unser Zimmer im Premier Inn St. Pancras

Premier Inn St. Pancras - das Zimmer

Premier Inn St. Pancras – das Zimmer

Der Weg zum Zimmer im Premier Inn St. Pancras war dann etwas länger. Wir fanden den Fahrstuhl gleich wieder. Aus diesem kamen wir ja gerade. Hoch in den fünften Stock ging es ganz schnell. Vom Fahrtstuhl ging es durch das verwinkelte Hotel bis zu unserem Zimmer 549. Obwohl draußen eine Hauptverkehrsstraße zu sehen ist, hörten wir diese gar nicht.

Im Eingangsbereich des Zimmers ist eine Garderobe mit Wasserkocher, zwei zusätzlichen Kissen und ein paar Bügeln. Dort fanden wir auch den Föhn und einen Spiegel. Das Doppelbett steht nicht alleine im Raum, nebendran stehen auch noch das Sofa und ein Schreibtisch. An den TV kannst du eine eigenen Geräte per HDMI, USB, VGA und Components anschließen. Die Anschlüsse findest du am Schreibtisch. Der LCD TV ist über dem Schreibtisch angebracht.

Im Badezimmer entdeckten wir eine Badewanne, eine Toilette und das Waschbecken. Toiletten Artikel waren Fehlanzeige. Nur die Handtücher waren vorhanden. Komischerweise scheinen auch in den neuen Hotels in England bodengleiche Duschen unbekannt sein. Wir finden sehr oft Badewannen mit hohem Einstieg vor. Hier ist das Premier Inn St. Pancras also keine Ausnahme. Die Klimaanlage im Zimmer lief auf 19°C, dies drehten wir erst einmal etwas hoch bevor wir die Klimaanlage komplett ausschalteten.

Frühstück im Premier Inn St. Pancras

Zum Frühstück gingen wir am Sonntag um 9 Uhr, natürlich war das die schlechteste Zeit. Da genau zu diesem Zeitpunkt die meisten Hotel Gäste zum Frühstück gingen. Nach kurzem Warten wurde uns aber ein schöner Tisch am Fenster zugewiesen. Die Schlange beim Kaffee und Tee war etwas länger. Sonst kamen wir aber an alles schnell. Genau der Kaffee und Tee wurde uns nicht an den Tisch gebracht, sondern wir mussten sie selbst holen. Wir buchten das English Breakfast und konnten von allem wählen. Also Rührei, Spiegelei, Speck, Würstchen, Toastbrot, Kaffeeteilchen, Müsli. Wurst und Käse haben wir keine entdeckt. Auch Obst war Mangelware. Wir wurden aber trotzdem satt.

Kein Wasser – und jetzt?

Premier Inn St. Pancras - kein Wasser im Bad

Premier Inn St. Pancras – kein Wasser im Bad

Am zweiten Morgen dann aber kam es dann richtig knüppeldick. Kein Wasser im Hotel. Und das hieß wirklich gar kein Wasser. Also keine Toilettenspülung, kein Zähneputzen, kein duschen. Und auch kein Kaffee oder Tee beim Frühstück. Dazu dann auch kein English Breakfast wie gebucht. Es gab nur ein kleines Frühstück mit dem Continental Programm. Unser Geld für das Frühstück wurde aber anstandslos erstattet. Wie das Premier Inn St. Pancras jetzt damit umgeht, dass wir auch morgens nicht den normalen Hotelservice nutzen konnten, werden wir noch sehen. Wir wissen, dass bis abends das Wasser nicht mehr funktionierte und das ganze Hotel geräumt wurde. Da hatten wir es noch einmal gut, dass dies an unserem Abreisetag passierte. Das Personal war hier durchgehend freundlich und versuchte sein bestes. Wir können uns also nicht über schlechten Service beschweren.

Da der Fehler nicht in den Händen des Hotels liegt, können wir das Hotel trotzdem weiterempfehlen. Bis dahin wird dann hoffentlich auch das Wasser wieder fließen.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.